Frugalismus: Optimum statt Minimum – Treffen mit Mr. Cheese

Anfangs Juni an einem Freitag Nachmittag habe ich von der Arbeit frei genommen um wieder in Zürich in der Stadt unterwegs zu sein. Restaurants durften wieder auch drinnen öffnen und langsam kehrte Normalität zurück. Das Wetter war auch super und so habe einen super Nachmittag verbracht. Nachdem ich mir neue Kleidung gegönnt habe ging ich zum Treffen mit Mr Cheese von Fondueblog.ch. Wir haben uns schon seit Oktober geschrieben, aber wegen Corona konnten wir uns persönlich noch nicht treffen.

Es gibt wenige Blogs, die ich lese. Über mein Treffen mit Mr. RIP von Retire in Progress habe ich schon mal geschrieben. Neben Retire in Progress gehört für mich fondueblog.ch zu den Blogs, die ich lese. Mr Cheese ist ebenfalls Schweizer, hat bei einem Techgiganten einen überdurchschnittlichen Salär bezogen und ist nun Teil eines Startups. Für mich ist es immer interessant, wie er sein Leben lebt und vor Allem wie er sein Geld ausgibt. Denn was mich auch bei ihm fasziniert ist, dass nur weil er 12’000,- Netto im Monat verdient, heisst das nicht, dass er 12’000,- im Monat ausgeben muss.

“Frugalismus: Optimum statt Minimum – Treffen mit Mr. Cheese” weiterlesen

Rabattcorner – Schweizer Cashback-Portal

*unbezahlte Werbung*

 

Endlich gibt es mit Rabattcorner.ch ein echtes Cashback-System in der Schweiz.

Wie funktioniert das Cashback-System? Im Deutschland ist das Cashback System relativ beliebt und verbreitet.

Hier in der Schweiz kenne ich zurzeit nur Rabattcorner.ch, die ein solches System betreibt. Rabattcorner funktioniert wie folgt:

Rabattcorner arbeitet mit Online-Anbieter wie Puma, Ackermann, Dosenbach, Zalando Lounge, Aboutyou, Rentalcars, Hotels.com, booking.com, europcar, xpedia und viele weitere zusammen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen wollen. Anbieter setzen die Vermittler als Verkäufer ein, die gegen Vermittlungsprovisionen neue Kunden bringen. Rabattcorner (der Vermittler) gibt den Grossteil der Provisionen an die Kunden weiter. Einen kleineren Teil behält Rabattcorner für sich. Der Rabatt für den Kunden beträgt je nach Anbieter und Aktion zwischen 2-20%. Und nun die Einzigartigkeit. Der Rabatt wird als echtes Geld auf das Kundenkonto bei Rabattcorner gutgeschrieben. Daher auch der Name Cashback. Beträgt der Cashback-Kontostand mehr als 20,- Franken, lässt sich das Guthaben auf ein beliebiges Konto auszahlen.

Hier ist das Erklär-Video von Rabattcorner

“Rabattcorner – Schweizer Cashback-Portal” weiterlesen

Kreditkarten und Konsumkredite

Beim Schreiben des letzten Beitrages zu den Finanzierungsmöglichkeiten eines Autos ist mir der Mentalitätswandel bzw. die Einstellung zum Thema Kredite in den Sinn gekommen. Diesen Wandel wollte ich in einem separaten Beitrag thematisieren.

Früher galt die Einstellung, “Wenn du etwas haben willst, sollst du dafür sparen.” – Willst du einen neuen Fernseher? Spare dafür. Willst du in die Ferien? Spare dafür. Das war die Normalität. Man hat zuerst gespart, dann das Geld ausgegeben. “Kreditkarten und Konsumkredite” weiterlesen