Air up – Tolle Erfindung oder Abzocke?

Ich bin auf Instagram auf Air Up gestossen. Empfohlen wurde die Erfindung von Frank Thelen. Er war Jury bei der Sendung “Höhle der Löwen”, doch diese Erfindung hat er nicht dort kennengelernt. Er investierte trotzdem in den Start Up und es scheint recht gut zu laufen. Ich habe mir also ein Starter-Pack bestellt und Air Up probiert. Vollständigkeitshalber sei erwähnt, ich wurde nicht bezahlt und habe alles selbst bezahlt. Dafür bekommt ihr auch eine ehrliche Meinung.

Was ist Air Up?

Air Up ist ein Trinksystem. Man trinkt pures Wasser aus einer Flasche, doch man schmeckt mit Hilfe von Aromapods verschiedene Geschmacksrichtungen. Die Aromapods sprühen beim trinken Duft in die Luft, so dass beim Trinken diese Duftstoffe den Geschmackssinn beeinflussen. Der Duft täuscht das Gehirn und man meint, man trinkt Cola. Dabei trinkt man nur pures Wasser.

Der Vorteil

Jeder sollte 2-3 Liter Wasser pro Tag trinken. Viele Menschen finden aber den Geschmack langweilig, oder trinken nicht genug. Durch den besseren Geschmack trinken die Menschen mehr Wasser. Wasser hat sehr viel positive Wirkungen. Wasser hilft der Verdauung, hilft dem Stoffwechsel und ist allgemein gesund. Der Vorteil ist auch, dass man auf Zucker und säurehaltigen Getränken verzichten kann. Zu viel Zucker ist schädlich für die Verdauung und Leber. Man kann auch Süssgetränke mit Süssungsmittel trinken, das stimmt. Die haben aber auch Säure, die für die Zähne schädlich sind. Bei Air up trinkt man tatsächlich nur Wasser. Keine Süssungsmittel, keine Farbstoffe oder sonst was.

Für wen ist Air up zu empfehlen?

Wenn du bereits 2-3L pro Tag pures Wasser trinkst, dann machst du alles richtig. Weiter so. Wenn du aber…

  • zu wenig Wasser trinkst
  • den Geschmack von Wasser nicht so gern hast
  • oder gerne Abwechslung hast

dann könnte Air Up was für dich sein.

Es hört sich bis jetzt gut an. Doch was kostet der Spass? Wir sind schliesslich auf einem Finanzblog, da will man auch sparen.

Was kostet es?

Das Starterset kostet in der Schweiz 44.95 Franken (DE/AUT = 34.95 EUR). Nicht gerade günstig. Dafür bekommt man die Flasche und 2 Pods. 1 Pod reicht für 5L.

Pods sind separat in sehr vielen Geschmacksrichtungen erhältlich. Ein 3-er Pack kostet 8-11 Franken (7-10EUR). Pro Liter sind das 0.53-0.73 Franken. Nicht unbedingt günstig. Doch ich schreibe nicht darüber, damit ihr beim Trinken sparen könnt. Sparen wirst du mit dem Trinken allein nicht. Auf Dauer senkst du aber das Risiko zu erkranken und sparst nicht nur Gesundheitskosten, du wirst dich auch besser fühlen. Das ganze ist auch umweltschonend.

Eigene Erfahrung

Ich war skeptisch, doch die ersten Feedbacks, die ich gesehen habe, waren sehr positiv, also war ich sehr neugierig und wollte unbedingt die Neuheit testen. Ich gebe auch zu, dass ich viel von Frank Thelen halte und das ganze auch wegen ihm probieren wollte.

Das Starterset kam schnell an. Das Design und die Flasche (650ml) sehen cool und hochwertig aus. Wenn man die Pods aufmacht, riecht man schon den Duft. Zum testen habe ich Cola bestellt. Ich habe den Pod auf die Flasche gemacht und den ersten Schluck getrunken…

Es schmeckt 100% nach Wasser. Kein Cola, nix.

Dann habe ich gemerkt, dass ich den Pod falsch reingemacht habe. Es steht auch drauf “Diese Seite nach unten”. – Was das wohl heissen mag, habe ich mir gedacht. Dann habe ich es geschnallt, dass ich diesen Text gar nicht lesen sollte, weil diese Seite gegen unten sein muss.

Habe den Pod gedreht und wieder rauf gemacht. Den zweiten Schluck genommen, und ….

“Ich schmecke 99.9% Wasser”.

– Ich muss sicher wieder was falsch gemacht haben. Ich lese noch 5 mal die Anleitung durch, doch es scheint tatsächlich so, dass ich alles richtig gemacht habe. Ich nehme noch einen Schluck. Und noch einen. Doch leider schmecke ich fast gar nichts. Auf einer 10-er Skala würde ich gutwillig eine 1 geben. So schwach hat es nach Cola geschmeckt.

Dann habe ich auf Youtube nach Air Up Videos gesucht, um zu sehen, ob ich doch nicht was falsch gemacht habe. Zuerst habe ich dieses Video gefunden. Im Video berichtet Alina auch darüber, dass sie nichts schmeckt und sie hält das ganze System für Betrug. Ich musste lachen, weil ihre Reaktion sehr ähnlich zu meinem war. Doch viele schreiben in den Kommentaren, dass es bei ihnen funktioniert. Dann habe ich noch dieses Video gefunden. Da ist der Till sehr zufrieden und ihm schmeckts. Es gibt noch sehr viele anderen Videos zu Air Up. Die einen sind zufrieden, die anderen nicht.

Was nun? Wie kann das sein?

Ich denke nicht, dass Air Up eine Betrugsmasche ist. So viele Kommentare können sie nicht bezahlen. Die Kommentare sind auch von echten Personen, also keine Bots. Ausserdem haben sie sehr viel in Marketing investiert. Für eine Einmalbestellung und schlechten Ruf würde es sich nicht rechnen, so viel für Marketing auszugeben. Frank Thelen steht auch mit seinem Namen hinter dem Projekt. Er hätte viel zu verlieren. Ich bin kein Freund von Hass und Negativität. Ich denke alle können Recht haben. Es gibt ja auch diesen Hörtest Laurel oder Yenni. Wenn jemand was anders hört als du, ist er deshalb kein idiot oder Lügner. Oder schaue dir diese Schuhen an:

Ich sehe einen türkis/grauen Schuh. Ich kann mir nicht vorstellen, wie da Leute Rosa sehen können. Aber ich glaube ihnen. Die Erklärung dazu lautet:

“Unser Gehirn macht bei der visuellen Wahrnehmung ständig Farbkorrekturen und berücksichtigt dabei die Lichtsituation. Heißt: Wer glaubt, die Schuhe befinden sich bei Tageslicht im Schatten, zieht gedanklich das dominierende blaue Licht ab. Deshalb werden die Streifen auf den Schuhen weiß gesehen. Wer dagegen annimmt, die Schuhe werden von gelblichem Kunstlicht angestrahlt, nimmt die Schuhe als grau-türkis wahr.”

Bei Air up ist es denke ich gleich. Es gibt Leute, bei denen funktioniert es besser und es gibt Leute, wie mich, da funktioniert es schlechter. Auch auf die FAQ Seite von Air Up wird folgendes dazu geschrieben:

“Der Geschmacks- bzw. Geruchssinn ist bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Das ist zum Teil genetisch bedingt, kann aber auch durch Rauchen, Alkohol oder Medikamente im Laufe des Lebens negativ beeinflusst werden. Ein nicht so gut ausgeprägter Geruchs- und Geschmackssinn führt dann leider dazu, dass auch das Getränk aus der air up Flasche nicht so intensiv wahrgenommen wird.”

Fazit

Ich bin ein wenig enttäuscht, da ich mir mehr erhofft hatte. Mir war bewusst, dass man den Geschmack nicht mit Süssgetränken vergleichen kann, aber eine 3-4/10 hätte ich schon erwartet. Gutmütig könnte ich eine 1/10 geben. Das heisst aber nicht, dass es bei anderen Leuten nicht funktionieren würde. Ich werde auch noch mit kohlensäurehaltigem Wasser und andere Pods probieren.

Mich würde noch deine kurze Meinung interessieren, ob Laurel oder Yenni, Türkis oder Rosa und ob Air Up bei dir funktioniert hat. Lasse einen Kommentar da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.