Carsharing: Wann lohnt sich eine Mitgliedschaft?

Das ist kein sponsorierter Beitrag. Ich möchte Dir nur Spartipps geben und dazu gehört auch die Überlegung, ob du mit Carsharing sparen könntest.

Wie viel ein Auto im Monat kostet und welche Finanzierungsmöglichkeiten du  hast , habe ich schon beschrieben. Solltest du ein Auto nur gelegentlich nutzen, so wie ich, dann empfehle ich Dir eine Carsharing Mitgliedschaft. In der Schweiz kostet die Mitgliedschaft bei Mobility zum Beispiel 129,- pro Jahr ( 10.75- pro Monat). Ich zahle ungefähr 30,- Franken pro Miete (für ca. 4 Stunden und ca. 20 KM), natürlich abhängig von Mietdauer, Autotyp und den gefahrenen KM. Die Stundentarife bewegen sich je nach Fahrzeugtyp zwischen 2.00,- bis 4.00,- und die Kilometertarife von 0.55-0.95. Hier sind die genauen Tarife (https://www.mobility.ch/de/fahrzeuge-standorte/tarife/fahrtarife/). Die einzige Einschränkung ist, dass du die Autos zum gleichen Ort zurückbringen musst, wo du sie abgeholt hast. Mittlerweile gibt es viele solcher Plätze und sie sind gut in der Stadt verteilt. Ein solcher Mietparkplatz ist bei mir in der Nähe, so dass ich keine Probleme mit den Standpunkten habe.

Im Preis für die Miete ist alles inbegriffen. Das Benzin auch. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich aus verschiedenen Fahrzeugtypen auswählen kann. Ich kann im Sommer einen Cabrio, für schwere Transporte einen Van/Minivan und fürs Einkaufen kann ich einen Kombi mieten. So bin ich flexibel. Es kommt noch dazu, dass ich mich nicht um die Reparatur, Tanken oder die Reinigung kümmern muss. Ich muss nicht zu Garagisten fahren und zittern wie viel die Reparatur kosten wird. Ich muss nicht mein Auto sauber machen (lassen). Diese „Arbeiten“ erledigt Mobility für mich. Die Tankregel ist, dass wenn der Tank weniger als 1/3 voll ist, ich als Mieter tanken muss. Ich kann mit der dafür vorgesehene Karte zahlen, die im Auto drin ist. Ich kann auch selber zahlen, den Beleg per Post einsenden und der Betrag wird mir zurückerstattet.

Wann lohnt sich eine Carsharing Mitgliedschaft?

Es lohnt sich eine Mitgliedschaft, wenn die monatlichen Kosten der Carsharing inkl. Jahresgebühr weniger als die Unterhaltskosten eines Autos betragen. Hier kannst du nachlesen, dass in der Schweiz der Unterhalt eines Kleinwagens (Neuwert ca. 20‘000,-) ohne Garage und Amortisationen bei 10‘000 KM pro Jahr mindestens ca. 291,- Franken kostet. Wenn du noch Leasingraten oder Kreditraten zahlen musst und/oder einen teureren Wagen hast, dann fallen die Kosten noch höher aus.

Ich habe die monatlichen Kosten aus den früheren Beiträgen genommen und ausgerechnet wie viel Miettage man damit leisten könnte. Da Mobility eher was für wenig-Fahrer ist, habe ich nur die Kosten für 10.000 gefahrenen KM genommen. Wenn man mehr fährt und kein teures Auto besitzt, lohnt sich die Mitgliedschaft weniger. Bei den Unterhaltskosten wurde der Kaufpreis des Autos nicht berücksichtigt. Wenn du vor einem Kauf stehst und Mobility als Alternative in Betracht ziehst, solltest du den Kaufpreis auch als Argument berücksichtigen.

Eine Mitgliedschaft lohnt sich, wenn die monatlichen Kosten weniger sind, als die monatlichen Unterhaltskosten eines Autos. Wenn du das Auto nur am Wochenende und nur für Einkäufe brauchst, kann ich dir jetzt schon sagen, dass du wahrscheinlich mit einer Carsharing-Mitgliedschaft günstiger fahren würdest. Ich habe deshalb angenommen, dass jemand der sein Auto zum Arbeiten gehen braucht, für einen Tag 9 Stunden mietet und 20 KM (10 hin, 10 zurück) fährt. Ein solcher Miettag kostet in der günstigsten Kategorie „Budget“ 29.00 Franken. Ein Miettag der Kategorie „Combi“ würde 43.00,- Franken kosten.

Das bedeutet, wenn dein Auto 291,- Franken im Monat kostet (Tabelle: Ohne Leasing, ohne Garage), lohnt sich eine Carsharing Mitgliedschaft, wenn das Auto weniger als 9 (Abogebühren+Selbstbehalt-30 CHF Fahrtgutschrift pro Monat (291-(129+150-30)/12)/29.00) Tage gebraucht wird.

Hier die vollständige Übersicht je nach Kategorie:

Auf den ersten Blick sieht die Tabelle vielleicht kompliziert aus. Hier ein anderes Beispiel: Wenn du ein Leasingfahrzeug mit einem Neuwert von 25.000,- Franken und keine Garage hast, betragen deine monatliche Kosten 779,- Franken (1. Tabelle). Du „fährst“ mit Mobility besser, wenn du das Auto weniger als 18 Tage (Kategorie Combi) im Monat brauchst. Hättest du die Möglichkeit die Kategorie Budget zu mieten, würde sich eine Mitgliedschaft lohnen, wenn du das Auto weniger als 26 Tage brauchen würdest. Ein Monat hat im Durchschnitt 22 Arbeitstage. Wenn du also nicht mehr als 9 Stunden mieten und 20 KM pro Tag fahren würdest, käme sogar eine Mitgliedschaft günstiger, als wenn du das Auto jeden Tag brauchen würdest.

Natürlich variieren auch hier die Ergebnisse, da jeder sein Auto unterschiedlich nützt. Jemand fährt 20KM, ein anderer würde 50KM pro Tag fahren. Wenn du mehrmals längere Strecken fährst, lohnt sich eine Mitgliedschaft weniger. Die Werte sollen nur als Hinweis dienen und dich zum Denken anregen, ob du vielleicht bei deinen Autokosten sparen könntest. Vielleicht sparst du so mehrere Hundert Franken im Jahr, die du besser verwenden könntest.

Vergleiche deine Unterhaltskosten mit den Miettagen und entscheide für dich, ob sich ein Umstieg auf eine Carsharing Mitgliedschaft lohnen würde.

Es gibt übrigens ein Sparpaket, das 79,- Franken kostet, wobei du 12 Stunden und 100KM gutgeschrieben bekommt. Der einzige Vorteil ist, dass man mit dem günstigsten Tarif „Budget“ auch andere Fahrzeugtypen nutzen kann. Das ist auch deshalb praktisch, weil nicht an allen Standorten alle Fahrzeugtypen vorhanden sind. Ich kann mit dem Sparpaket also zum Tarif der Kategorie „Budget“ (2,-Franken pro Stunde*12+0.55pro KM*100=79,-) auch Fahrzeuge der Kategorie Combis oder Cabrios mieten. Das Sparpaket ist nur 1mal pro Monat verfügbar und auch nur 30 Tage lang gültig.

Solltest du entdeckt haben, dass du dein Auto nur gelegentlich nützt und du mit Mobility sparen könntest, wäre ich dir dankbar, wenn du dich bei mir melden würdest, bevor du dich bei Mobility anmeldest. Bringt man nämlich jemand zu Mobility, erhält man eine kleine Fahrtgutschrift. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.