Was brauche ich? Was will ich?

Mit der Entwicklung des Online-Shoppings ist die Hemmschwelle für “unnötige” Einkäufe drastisch gesunken. Du kannst per Knopfdruck Nachts was bestellen und die Ware ist innert 2 Tagen bei Dir Zuhause. Wenn die Ware Dir nicht gefällt, kannst du sie problemlos zurücksenden. Früher war das Einkaufen in dieser Hinsicht viel aufwendiger. Weil diese Hemmschwelle so klein geworden ist, kaufen wir immer wieder Waren, die wir gar nicht unbedingt brauchen.

Wenn ihr sparen wollt, stellt Euch zuerst diese Fragen: Was brauche ich? Was will ich?

Es ist nur ein Wort, das die beiden Fragen unterscheidet. Ihre Deutungen sind aber sehr unterschiedlich. Das eine ist etwas, das für dich fast unverzichtbar ist, das andere ein Wunsch. Wenn du weniger beim Einkaufen oder Shopping ausgeben möchtest, frage dich immer diese 2 Sätze bevor du etwas kaufst und entscheide dich, ob du das, was du kaufen willst etwas ist, das du brauchst, oder willst? So zu denken hat mich schon oft von unnötigen Ausgaben gerettet. Ich wollte zum Beispiel Online schon das neue Hemd bestellen, hatte es schon im Warenkorb, dann fragte ich mich: Brauche ich das? Oder will ich das? Naja, da ich bereits geschätzt 10 Hemden habe, finde ich dieses Hemd schön, aber richtig brauche ich es nicht. Also kaufe ich es nicht, da ich schon vor 1-2 Monaten ein neues Hemd gekauft habe, das ich nach 2 Monaten immer noch nicht angezogen habe. Sich etwas gönnen und ab und zu etwas Sinnloses zu kaufen gehört dazu, doch es sollte im Rahmen bleiben. Diese Fragen helfen mir sehr gut, nochmals über einen zweifelhaften Kauf nachzudenken.

Ein anderes Beispiel: Ich habe mich mit einem sehr guten Freund getroffen. Ich wusste, dass er finanziell noch nicht solide war, da er wenig verdiente und keine Ersparnisse hatte. Er brauchte eine Jacke und hat eine für 300,- Franken ausgesucht. Dann fragte ich ihm, ob er diese Jacke brauche oder wolle. Weil ich von seiner knappen finanziellen Situation wusste, sagte ich ihm, wenn er eine Jacke brauche, dann könnte er ja eine für 100,- oder 150,- Franken kaufen, die qualitativ gleichwertig ist. Du willst diese Jacke für 300,-. Was du brauchst ist aber eine qualitativ gute Jacke. Am Anfang hat er meine Sichtweise nicht verstanden, er hat aber die Jacke nicht gekauft und wollte sich es nochmal überlegen. Nächste Woche hat er eine Jacke für 50,- Franken gekauft. Ich habe mich für ihn gefreut.

Wenn du etwas brauchst bist du vielleicht gewohnt nicht auf die Preise zu schauen. Wenn du eine Jacke brauchst, ist es dir egal, ob sie 200,- oder 300,- kostet, weil du eine brauchst und du es dir wahrscheinlich auch leisten kannst. Ich möchte dich aber dazu anregen, überhaupt in Erwägung zu ziehen eine günstigere Jacke zu kaufen. Heutzutage dank dem Internet kannst du die Preise aller Warenhäuser vergleichen. Nutze diese Möglichkeit. Wenn die Jacke dir soo sehr mehr gefällt um 100 Franken mehr dafür auszugeben, dann sollst du sie dir gönnen. Nur solltest du dir nicht immer alles gönnen und bereit sein auf einige Sachen zu verzichten und Kompromisse einzugehen. Zum Beispiel du gönnst dir eine Tasche, aber dafür verzichtest du auf den teuren Restaurantbesuch und kochst dir Zuhause was.

Beim nächsten Einkauf, bevor du die Bestellung bestätigst, frage dich: Brauche ich es? Oder Will ich es?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.